user_mobilelogo

UTC
LT    


meteoblue.com
Meteoschweiz
Meteocentrale
Trais Fluors

RocketRoute

Skybriefing

 




09.01.2017 - Informationsveranstaltung Regionalflughafen Samedan / Oberengadin

Für 22 Millionen soll der Flugplatz Samedan im Oberengadin erneuert werden. Ziel ist, einen nachhaltigen Flugplatz zu haben, der zukünftigen Generationen einen Mehrwert bringt.

Als eine der ganz wenigen Tourismusdestinationen in den Alpen verfügt das Engadin über einen eigenen Flughafen und ist somit auch über den Luftweg erreichbar. Damit das auch in Zukunft der Fall sein wird, muss der Flugplatz Samedan weiterentwickelt werden. Zu diesem Projekt gab es am 9. Januar 2017 eine öffentliche Informationsveranstaltung.

Der Flugplatz soll nachhaltig sein und für zukünftige Generationen Mehrwert bringen. Das ist das Ziel der Erneuerung. Bis 2021 soll das Projekt umgesetzt werden. Im ersten Schritt gehe es aber nur um die Sicherung der Infrastruktur, nicht um einen Ausbau, betont Daniel Peter. Er ist Geschäftsstellenleiter von INFRA. Dieses Unternehmen ist für die Infrastruktur des Flugplatzes zuständig.

Auflagen vom Bund zwingen die INFRA, eine Modernisierung des Betriebs vorzunehmen und dazu braucht es auch einen Verpflichtungskredit von 8,5 Millionen Franken vonseiten der Kreisgemeinden. Das Parlament des Oberengadins gab aber noch nicht grünes Licht. Bei der Sitzung Mitte Dezember hatten viele Kreisräte offene Fragen zum Projekt, weshalb die Botschaft zum Flugplatz nun überarbeitet wird. Somit kann die Abstimmung über den Verpflichtungskredit nicht wie geplant am 12. Februar stattfinden. In der zweiten Hälte dieses Monats gibt es eine weitere Sitzung des Parlaments.

Präsentation Informationsveranstaltung Regionalflughafen LSZS

Medienberichterstattung in der RSO